Wie finde ich die passende Zahnbürste für mich?

Wir werden häufiger zu elektrischen Zahnbürsten befragt. Sollten Sie sich ein Modell zulegen wollen, machen Sie sich bitte über die für Sie wichtigen Kriterien Gedanken. Welche Zahnbürste am geeignetsten ist, hängt im Wesentlichen von Ihren Gewohnheiten und Wünschen ab, dem Zustand Ihrer Zähne, weiterhin auch von den motorischen Fähigkeiten und nicht zuletzt von Ihren finanziellen Möglichkeiten.

Welche Möglichkeiten gibt es?

  • Die oszillierende elektrische Zahnbürste - eine bewährte und häufig zu findende Art Schallzahnbürste (fälschlicherweise oft Ultraschallzahnbürste genannt) - eine moderne Art, die den Bürstenkopf durch einen Schallerzeuger in Bewegung bringt
  • „Echte" Ultraschallzahnbürste - eine eher selten anzutreffende Art mit ganz anderem Funktionsprinzip (Ultraschall)
  • Rotierende Zahnbürste - eine Rarität am Markt

Reinigungsleistung
Die Putzleistung ist bei elektrischen Zahnbürsten im allgemeinen besser als bei Handzahnbürsten, sofern sie richtig angewendet wird. Bei vielen Menschen ist die Reinigung durch die Handzahnbürste jedoch ausreichend. Bei den unterschiedlichen Arten von elektrischen Zahnbürsten ist die Reinigungswirkung vergleichbar gut, wobei einzelne Fabrikate stärker abweichen können.

Schonendes Zähneputzen
Eine sanfte Reinigung ist besonders wichtig bei schon bestehenden Schäden am Zahnfleisch oder auch an den Zähnen. Oszillierende elektrische Zahnbürsten können vor allem bei schlechter Handhabung (zu viel Druckanwendung) zu Verletzungen am Zahnfleisch und den Zähnen führen. Der ideale Anpressdruck sind nur 20 Gramm. Machen Sie einmal den Test an Ihrer Küchenwaage. Schallzahnbürsten sind schonender, und echte Ultraschallzahnbürsten ermöglichen eine besonders sanfte Zahnsäuberung dank einer anderen Funktionsweise.

Eine einfache Handhabung kann besonders ausschlaggebend sein bei Menschen, die Probleme mit der Feinmotorik haben (z. B. Kinder, ältere Personen, Behinderte). Da keine bürstenden Bewegungen notwendig sind, ist die elektrische Bürste hier klar im Vorteil. Schallzahnbürsten lassen sich oft noch einfacher anwenden als oszillierende elektrische Bürsten.

Der Preis ist bei elektrischen Zahnbürsten an sich höher als bei Handzahnbürsten. Es gibt zwischen den Modellen der elektrischen Zahnbürsten sehr ausgeprägte Unterschiede im Preis, die sich nur teilweise in der Qualität niederschlagen. Im Durchschnitt sind Schallzahnbürsten teurer als oszillierende elektrische Zahnbürsten. Ultraschallzahnbürsten sind noch kostenintensiver. Ausschlaggebend ist ebenfalls die Haltbarkeit der Zahnbürste. Zu bedenken beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste ist der Preis der Ersatzbürstenköpfe, der bei einigen Modellen relativ hoch ist. Auch kann die Beschaffung der Ersatzbürsten schwer sein, z. B. bei Geräten aus dem Ausland.

Eine Rolle bei der Kaufentscheidung können diverse weitere Faktoren spielen. Beispiele sind Extras wie Timerfunktion, Möglichkeit der Mundspülung, Interdentalaufsätze zur Reinigung der Zahnzwischenräume, ansprechendes Design sowie auch durch die Zahnbürste abgespielte Musik. Ein anderes Kaufkriterium ist die Umweltverträglichkeit, z. B. bei der Entscheidung zwischen Batterie- oder Akkubetrieb.

Wir empfehlen:

  • Handzahnbürsten für Menschen mit intaktem Zahnfleisch und Zähnen, wenn sie gut mit der Zahnbürste umgehen können
  • Oszillierende elektrische Zahnbürsten für denselben Personenkreis, wenn eine gewisse Bequemlichkeit vorhanden und eine noch etwas bessere Reinigungsleistung erwünscht ist
  • Schallzahnbürsten für Menschen mit Schwierigkeiten der Feinmotorik, z. B. Kinder, behinderte und ältere Personen
  • Ultraschallzahnbürsten für Personen mit stärkeren Zahnfleischschäden, da eine besonders schonende Reinigung stattfindet

Welche Zahnbürste zu Ihnen passen könnte, finden wir gerne bei uns heraus. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Über uns

Zahnarztpraxis für Privat- und Kassenpatienten für Osterholz-Scharmbeck, Ritterhude, Bremen und Nord-Niedersachsen.

Seitenbesucher

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenzugriffe

Anzahl Beitragshäufigkeit
429782

Letzte Blogbeiträge

Facebook