Blog

Beauty Trend Ölziehen

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Beauty Trend Ölziehen

Liebe Patientinnen, es ist einmal wieder ein schöner Modetrend in den USA erschaffen worden: In Hollywood ist Ölziehen schwer angesagt. Stars und Sternchen pflegen ihr blütenweisses Kameralächeln nun mit Öl. Sie haben richtig gelesen:  Ölziehen ist das hippe Mittel zur Entgiftung und Pflege im Mund. Es hört sich zwar im ersten Moment etwas unangenehm an, aber es scheint doch etwas Wirkung zu zeigen. Womit wird es gemacht, welches Öl ist das richtige?

Amerika schwört auf das Öl von Oliveda: Weisse Zähne, weniger Mundgeruch, keine Karies, kerngesundes Zahnfleisch. Sogar wacher soll man davon werden!
Dieses Wunderöl stammt aus Indien und wird schon sehr lange in der Ayurveda Therapie verwendet. Es handelt sich um ein Gemisch verschiedener Öle, unter anderem ist Mandelöl, Olivenöl, Zitronenschalen-Öl und Pfefferminzöl enthalten. Neben besagter Wirkung im Mund wirkt es auch noch gegen Bluthochdruck, Akne, Kopfschmerzen und Grippe. Madonna schwört auf dieses Öl, fühlt sich angeblich damit jünger und vitaler.

Was ist denn nun an dieser ayurvedischen traditionellen Behandlung dran?

Eine glaubhafte Erklärung wäre die leicht desinfizierende Wirkung dieses Öls in Kombination mit einer sehr langen Anwendung im Mund. Da es 10-15 Minuten im Mund bewegt werden soll, dauert der Pflegevorgang schon einmal deutlich länger als unser gewöhnliches Zähneputzen. Bakterien und Speisereste werden also so mit höherer Wahrscheinlichkeit auch aus den versteckten Stellen im Mund entfernt. Es gelangt in jede Tasche, jeden Zwischenraum, jede Ecke im Mund wird durchgespült. Die desinfizierende Wirkung des Öls wirkt also lange und damit effektiv. Zusätzlich werden Säuren und Gifte im Mund neutralisiert und abtransportiert. In der ayurvedischen Behandlung wird auch von einer Zungenreflexzonen-Massage gesprochen. Wie an den Füssen werden den verschiedenen Regionen der Zunge einige Organe im Körper zugeordnet. Durch die Zungenbewegung sollen unter anderem auch Herz, Leber, Milz und Magen angeregt werden. Da zu Beginn des Ölziehens eine Zungenreinigung mittels Zungenbürste steht, werden diese Zonen auch schon zu Beginn der Behandlung stimuliert. Nebenbei bewirkt diese Zungenreinigung auch schon eine starke Reduktion von Bakterien und Mundgeruch. Prothesen sollten heraus genommen werden, und ein Esslöffel von dem Öl wird so stark wie möglich durch den Mund gespült. Das Öl wird nach 10-15 Minuten einfach ausgespuckt, und im Anschluss werden die Zähne wie gewohnt geputzt.

Zur Reinigung von Zähnen und Mundraum ist das Ölziehen sicherlich sinnvoll. Aber welche weiteren positiven Effekte sich auf den Körper auswirken, muss wohl jeder für sich selbst ausprobieren.

Gelesen 5963 mal

Über uns

Zahnarztpraxis für Privat- und Kassenpatienten für Osterholz-Scharmbeck, Ritterhude, Bremen und Nord-Niedersachsen.

Seitenbesucher

Aktuell sind 329 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenzugriffe

Beitragsaufrufe
496306
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.